Since its establishment in 1957, IMV has been deeply involved in research and development in the field of dynamics, especially vibration engineering.

Local News

ECO-Technologie: umweltfreundlich und energiesparend

Dank der modernen ECO-Technologie arbeiten die Schwingerreger von IMV deutlich energiesparender und umweltfreundlicher als herkömmliche Systeme. Die Technik basiert auf einem thermischen Modell: Das “Integrierte Shaker Management System” (ISM) sorgt für einen kontinuierlichen Datenaustausch der beteiligten Komponenten und für die Betriebssicherheit des Systems. Gleichzeitig werden die aktuelle Leistungsaufnahme und die eingesparte Leistung angezeigt.

Einziger Produzent mit patentierter ECO-Technologie

IMV ist der einzige Produzent von Schwingprüfgeräten mit patentierter Energieeinsparung durch die ECO-Technologie. Die Shaker laufen deutlich energiesparender und schonen dadurch die Umwelt. Es gelangen deutlich weniger umweltschädliche Treibhausgase in die Luft. Es kommt zu einer geringeren Erwärmung am Aufstellort, weniger Lärm und zu einem geringeren Luftdurchsatz.

Nachrüstung möglich

Die patentierte Einsparung ist Bestandteil eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Rahmen einer ISO 50001 Zertifizierung. Die mit dem ECO-Modus ausgestatteten Leistungsverstärker sind auch für eine Nachrüstung und für Fremdsysteme bestens geeignet. Damit können in der Regel auch ältere Fremdsysteme modernisiert werden. Überzeugen Sie sich selbst! Weitere Infos zur ECO-Technologie unter ECO-Shaker oder zum Download.

ECO-TECHNOLOGIE: Alle Vorteile auf einen Blick

Stufenlose Einstellung der Feldleistung

Reduzierung der Feldleistung auf unter 50 Prozent ohne Armatur-Störgeräusche

Bei einer Leistungsreduzierung mit Phasenanschnitt Steuerung kann ab ca. 50 Prozent ein deutlich wahrnehmbares Störgeräusch der Armatur auftreten.
Idealer Arbeitspunkt | Automatische Einstellung Feld/Armatur

Eine allgemeine Reduzierung der Feldleistung führt zu einem erhöhten Strom der Armaturspule. Nur durch die Wahl des besten Arbeitspunktes wird die Leistungsaufnahme minimiert und die Armatur vor unnötiger Erwärmung bewahrt.
Automatische Anpassung während der Versuchsdurchführung

Die Anpassung erfolgt während des laufenden Betriebes anhand der tatsächlichen und sich ggf. verändernden Parameter der Prüfung
Optimierung ohne Anwender-Kenntnisse der Technologie möglich

Es sind keine Benutzereingaben erforderlich. Die Optimierung erfolgt automatisch anhand der tatsächlichen Parameter der Prüfung.
Automatische Abschaltung am Versuchsende

Am Ende der Prüfung schaltet sich der Verstärker ab.
Bietet Diagnose Möglichkeiten bei einer Störung

Das Integrierte Shaker Management (ISM) zeichnet über 100 Parameter auf, das ermöglicht eine detaillierte Diagnose der Betriebszustände oder einer Störung.
Optimierung anhand von Leistungsdaten
Kontrolle über Temperatursensor = Failsafe

Über das Temperaturmodel des Shakers wird sich eine Ablufttemperatur einstellen. Diese Temperatur wird zur Plausibilitätskontroller gemessen. Weicht diese von den Grenzwerten ab, kann in den Normalbetrieb geschaltet werden. Aufwändige und wartungsanfällige Thermoelemente an Feld- oder Armaturspulen sind nicht erforderlich.
Feldleistung kann für erhöhte Schwinggeschwindigkeit (Schock) manuell oder automatisch angepasst werden

Bei erhöhter Geschwindigkeit reduziert sich die verfügbare Kraft.
Integrierte Bedienung des Verstärkers vom Schwingungsregler aus

Der Verstärker wird automatisch gestartet und gestoppt, wenn ein Prüfprogramm läuft (für Schwingungsregler IMV K2).Für Schwingungsregler anderer Hersteller ist ein Semi-Automatik Modus verfügbar. Der Anwender schaltet damit ganz einfach den ECO-Modus ein und aus.
Nachrüstbar auch für ältere Shaker-Modelle aller Hersteller

Related post

News Archive(WorldWide)

AMERICAS

Choose your country or region

ASIA

Choose your country or region

SOUTHEAST ASIA

Choose your country or region

Return Top